4. Kompanie

Die 4. Kompanie, die Margeritenkompanie, hatte ihre Heimat im Nordosten der Stadt, dem Bereich um den Markt, was der Marienhofe entspricht. Nach einigen Wechseln fühlt sie sich jetzt im Brauhaus Thombansen, dicht bei Rathaus und Marienkirche, gut aufgehoben.

Offiziere

Aktuelles

04.12.2018

Nikolausstammtisch der 4. Kompanie (Kartenvorverkauf Winterball)

Wir starten um 19 Uhr bei Daniel.

Dort werden dann auch die Karten für den Winterball verkauft

Galerie

Kompanielokal

Chronik

Offiziere der vierten Kompanie im Jubiläumsjahr

 
V. l.: Lt. Alexander Köhne, Olt. Michael Gönning, Hptm. Jürgen Klocke, Lt. Christoph Barnstorf-Laumanns, Lt. Rainer Briewig  

 

Hauptmann:  Jürgen Klocke
Oberleutnant: Michael Gönning
Leutnant: Christoph Barnstorf-Laumanns
Rainer Briewig
Alexander Köhne

Hauptleute und Oberleutnante seit 1950

Hauptleute 

Heinz Ostwinkel 1950
Dr. Otto Sommerkamp 1951 - 1963
Franz Epping 1964 - 1976
Dr. Michael Laumanns 1977 - 1995
Michael Girke 1996 - 2000
Jürgen Klocke 2001 - 2007
Chistian Schwade 2008
Jürgen Klocke 2009-2010
Michael Gönning 2011-2016
Rainer Briewig seit 2017
   

Oberleutnante 

Adolf Lahme 1950 - 1955
Hermann Thranberend 1956 - 1959
Bernhard Michaelis 1960 - 1963
Antonius Dierse 1964 - 1970
Dr. Michael Laumanns 1971 - 1977
Heinz Vollmer 1978 - 1987
Christian Schwade 1988
Friedrich Waldeyer 1989
Christian Schwade 1990 - 1994
Michael Girke 1995
Jürgen Klocke 1996 - 2000
Klaus Daccache 2001 - 2006
Michael Gönning 2007-2010
Christoph Barnstorf-Laumanns 2011-2014
Rainer Briewig 2015-2016
Nikolaus Kaster seit 2017
Hauptmann Franz Epping und sein Nachfolger Dr. Michael Laumanns

 

Aktivitäten und Ereignisse

Kompanie-Highlights

Das „Original“ der Kompanie war Adolf („Akku“) Lahme. Er stammte aus einer alten Schützenfamilie und war 1922 und 1981 Kronprinz. Nach dem 2. Weltkrieg war er einer der Wiederbegründer des Lippstädter Schützenvereins und dessen erster Fahnenkommandeur. Insgesamt 55 Jahre war er als Offizier im Verein aktiv, u.a. auch als Platzmajor. Er starb 1984 im Alter von 85 Jahren als Ehrenmajor. Unvergessen sind allen Schützen seine Auftritte beim Biergericht mit dem Fliegerlied.

Erster Kaiser des Lippstädter Schützenvereins und der 4. Kompanie wurde 1973 Heinz Kienemund, der nach seinem Königsschuss 1972 erneut im Folgejahr den Verein repräsentierte. 

Zur Tradition geworden ist die Offiziersfahrt auf die Insel Juist. Seit 1979 fahren die Offiziere jeweils über Allerheiligen an die Nordsee. 2004 war die Jubiläumsfahrt mit 25 aktiven und ehemaligen Offizieren. Die Gründung der GGSO9 fand 1980 im Kreise und mit tatkräftiger, auch finanzieller Unterstützung der 4. Kompanie statt.

Seit 1973 wird jeweils am Montagmorgen in der Kompanie ein verdienter Schütze mit der Schärpe für besondere Verdienste ausgezeichnet. Erster Träger war 1973 Heinz Kienemund.

Seit 1982 gibt es den Orden für besondere Trinkeigenschaften der 4. Kompanie, der am Montagmorgen in einer besonderen Zeremonie dem trinkfesten Schützen überreicht wird. Erster Ordensträger war Christian Schwade.

1988 schoss Hauptmann Dr. Michael Laumanns als amtierender 25jähriger Jubelkönig erneut den Vogel ab und wurde damit der zweite Kaiser des Vereins und der 4. Kompanie.

Legendäre Feste

Unvergessen sind 1986 das Karnevalsfest im Kranenkasper und das Fest in historischen Kostümen auf Schloss Overhagen (Tanz in den Mai 1987).1988 fand ein Kostümfest unter dem Motto "1001 Nacht im Orient" und am Herbstanfang 1989 ein "Bauernball" in unserer Schützenhalle statt.

Die 4. Kompanie war die erste Kompanie aller Lippstädter Schützenvereine, die am 25. April 1992 ihre Kompanieversammlung in der Partnerstadt Uden abhielt. Vorher fand ein unvergessener Marsch mit der GGSO9 durch das Stadtzentrum statt. Auf dieser Kompanieversammlung wurde eine Fahrt zur Steubenparade nach New York beschlossen, die dann im Jahr 1993 auch mit Beteiligung von Schützen aus anderen Kompanien stattfand.. Im Jahr 2002 - genau 10 Jahre später - war die 4. Kompanie erneut in Uden.

Zu einer guten Tradition ist der Stammtisch am ersten Dienstag im Monat im Kompanielokal geworden, der im Dezember mit einer Nikolausfeier verbunden wird. Vor 25 Jahren wurde erstmals ein Liederbuch der 4. Kompanie (Auflage 333) herausgegeben. Das Lied- und Kulturgut erschien dann 1993 in einer 2. und erweiterten Ausgaben (Auflage 555).

GGSO9

 

Unsere Musikgruppe wurde im Juli 1980 in der damals bekannten Lippstädter Gaststätte "Go Gärtchen" anlässlich des "Antretens" beim Lippstädter Schützenfest gegründet. Die Musiker der ersten Stunde, damals noch unter der Leitung von Andreas Lohmann, waren: Jörg Schütz, Dietmar Schütz, Bernhard Kruse, Meinolf Kruse, Markus Linnemann, Dieter Lohmann, Michael Ebbert, Heribert Helmig.

Anfangs war die Gruppe von 9 Musikern namenlos, doch durch äußere Umstände inspiriert, wurde sie von den Mitgliedern der 4. Kompanie des Lippstädter Schützenvereins, auch in Anlehnung an die Gründungslokalität, humorvoll erst im Folgejahr 1981 "Go- Gärtchen-Symphonie-Orchester-9" getauft. Zu dem Zeitpunkt zeichnete man bereits 13 Mitglieder.

Aus einer relativ kleinen, aber sehr begeisterten Schar junger Musiker wuchs im Laufe der Jahre ein Orchester, das sich (ab 1983 unter der musikalischen Leitung von Dietmar Schütz) nicht nur in seiner Heimat, sondern weit darüber hinaus einen Namen erwarb. Die G.G.S.O.9, wie unser Orchester genannt wird, ist bekannt für eine mitreißende Stimmung und Begeisterung weckende Truppe, welche die Fun-Brass-Music zu einem festen Begriff werden ließ.

Unser Orchester, das sich im Laufe der Jahre zeitweise bis auf 18 Musiker vergrößerte, erfreut seine Zuhörer bei den verschiedensten Anlässen wie Konzerten, Jubiläen, Schützenfesten, privaten Feiern, Radio- und Fernsehauftritten und auch bei verschiedenen kirchlichen Anlässen, was beweist, dass auch die klassische Musik durchaus zu unserem Repertoire gehört. Die Musiker unseres Orchesters, überwiegend ausgebildete Solisten ihres Instruments, haben auf Grund unserer Vielseitigkeit den flotten Slogan geprägt: "Wir spielen bei jeden Wetter!" Neben den vielen Jubiläen, Geburtstagen, Schützenfesten und Privatfeiern waren die bedeutendsten Termine wohl die folgenden:

 
  1. Orchester/ Kompaniefahrt nach Timmendorf 1984
  2. WDR TV-№bertragung "Abschied des Nordbahnhofs Lippstadt" 1987 
  3. Flugtag/ Eröffnung des Erweiterungsbaus Paderborn/ Lippstadt 1987
  4. seit 1989 mehrere Herbstwocheneröffnungen, Eröffnung Altstadtfest/ Lippstadt Culinaire etc.
  5. Orchester/ Kompaniefahrt nach Uden 1992
  6. Kassettenaufnahme 1992 (bislang 900 verkaufte Exemplare)
  7. seit 1992 ununterbrochene Teilnahme als Thekenmusikkapelle beim Südlichen Schützenbund
  8. Sendung/ Aufzeichnung für das Hellwegradio 1993
  9. Hauptkapelle beim Sommerfest "Am Mondschein" 1994 - heute 
  10. Hauptkapelle beim Oestereidener Schützenfest 1994 - 1999 
  11. Maifest auf "Gut Menzelsfelde" 1996 - heute 
  12. Kanal in Flammen (GGSO9 in Kanus) 1996 
  13. Orchesterfahrt nach Sylt 1997
  14. Orchester/ Kompaniefahrt nach Juist (60. Geburtstag von Michael Laumanns) 2000 
  15. Englandtournee (International Massed Bands Spectacular) 2000, 2001, 2002, 2004 
  16. Teilnahme bei der 27. Musikparade der Nationen, Hannover, Preussag Arena 2002
  17. Festkonzert zum 25jährigen Jubiläum auf dem Lippstädter Rathausplatz 2005 
  18. Orchesterfahrt zum Ballermann (Mallorca) 2005
  19. 100jähriges Jubiläum Südlicher Schützenbund, Festkapelle bei der Auftaktveranstaltung 2006
  20. Teilnahme bei der 31. Musikparade der Nationen, Hannover, TUI Arena, 2006
  21. Geplant: Orchesterfahrt nach Sylt 2007


Unser erfolgreichstes Jahr war das Jahr 1995 mit 69 Terminen. Derzeit bestreitet das GGSO9 durchschnittlich 30 Auftritte pro Jahr.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.